Reaktivierung des Gohfelder Bahnhofs

Lang ist es her, am 15. Mai 1977 fuhr die letzte Dampflok 042 113-1, eine ölgefeuerte Variante der Baureihe 41, durch Gohfeld. Der Gohfelder Bahnhof bestand von 1902 bis 1991.
In einer Leserfrage am letzten Freitagmorgen antwortete unser Gohfelder Rastkandidat Marco Schulz

wie folgt: “Was ist mit dem ehemaligen Bahnhof? Gohfelderinnen und Gohfelder müssen jedes Mal, wenn sie mit der Bahn reisen möchten, erst nach Löhne oder Bad Oeynhausen, und ja, vermutlich mit dem Auto. Auch hier erinnere ich mich daran, wie ich damals ein Bahnticket am Gohfelder Bahnhof gezogen habe. Ich sehe hier die Idee der Wiederbelebung des Bahnhofs und ja, auch optisch wäre er dann kein Schandfleck mehr.“

Prompt reagierte die SPD mit dem amtierenden Bürgermeister am vergangenen Wochenende und dreht ein 37 Sekunden Video unmittelbar auf dem ehemaligen Bahnhof. Wir zitieren: „Ich habe veranlasst, dass geprüft wird, ob der Bahnhof Gohfeld wieder reaktiviert werden kann.“

Das nennen wir als CDU mal eine schnelle Reaktion seitens der Verwaltung, klasse, wir sind einer Meinung.

Für Streit und parteipolitisches Gezänk möchten wir nicht gewählt werden, sondern für unsere Fähigkeit zu vermitteln und zu gestalten. Das Gemeindeparlament ist kein Bundestag!

Wir als CDU Löhne wollen Löhne stärken und dazu gehört auch die Stärkung der Mobilität aller Gohfelderinnen und Gohfelder.